Milotic – mein Barschwa will nicht (AlphaSaphir, OmegaRubin)

Barschwa und Milotic haben eine der wohl ekligsten Weiterentwicklungsformen die es gibt. Die einfachere Variante wäre, Barschwa eine Schönschuppe zuzustecken und auf eine andere Edition zu tauschen. Wer diese nicht zur Verfügung hat, kann noch mit der Wettbewerbseigenschaft „Schönheit“ Barschwa zur Entwicklung überreden.

In der Neuauflage von Saphir bzw. Rubin wurde – wie ich mittlerweile festgestellt habe – dieser Weg extrem vereinfacht, was es auch großes Grummeln möglich macht ein (oder mehrere Milotic zu bekommen.

Zu aller erst benötigt dafür ein Beerenmixerset. Dieses sollte man während des Spiels automatisch erhalten. Danach (und davor) geht man fleißig Beeren sammeln. Pflückt ruhig alle Büsche leer ohne diese wieder zu bepflanzen (außer man ist nicht so faul wie ich 😉 ). Hebt dabei folgende Beeren schön auf:

  • Apikobeere
  • Foepasbeere
  • Kiroyabeere
  • Kobabeere
  • Linganbeere
  • Maronbeere
  • Morbbeere
  • Myrtilbeere
  • Pallmbeere
  • Roselbeere
  • Saimbeere
  • Setangbeere
  • Sinelbeere
  • Wikibeere

    Jede dieser Beeren ist „blau“ und genau DAS brauchen wir. Die anderen Beerenfarben hebt am besten auch auf, da diese den Herstellungsprozess scheinbar erleichtern. Auf diese Beeren da solltet ihr horten.

    Barschwa könnt ihr auf Route 119 fangen. Wenn ihr von Baumhausencity diese Route runter fahrt, werdet ihr recht früh ans Klimazentrum kommen. Unter der Brücke im Schatten, die dort hinführt, ist DER Angelspot für Barschwa – allerdings nur zwischen 04:00 und 20:00Uhr und auch nur mit einer normalen Angel. Wenn ihr vier oder fünf Kanivanha an der Angel hattet aber kein Barschwa, lohnt es sich ein Feld weiter zu rücken, da Barschwa recht Tutorial sind und pro Tag an nur wenigen Feldern angelbar sein sollen.

    Anschließend (bzw, davor) könnt ihr Beeren auf Route 123 anpflanzen – dahin kommt ihr auch schon vor dem Pyroberg. Einfach bis zur Beerenmeister-Villa, Treppe hoch und die insgesamt 20 Beerenstellen benutzen, die da schön nah beieinander stehen. Denkt daran regelmäßig hinzu fliegen und diese zu gießen, da jede Wachstumsphase erneut Wasser möchte (kein Wasser verhindert das Wachsen nicht, aber Wasser beschleunigt das Ganze).

    Habt ihr nun gefühlte 500.000 der oben genannten Beeren sowie ein paar andere geht in eure Basistasche und öffnet das Beerenmixerset. Dort befindet sich in der Neuauflage auch der Mixer. Ihr könnt nun vier beliebige Beeren reinwerfen und losmixen. Das Spiel gibt es nicht mehr, der Prozess wurde massiv vereinfacht. Ebenso haben die Beeren bzw. Pokeriegel nicht – wie früher – einen Geschmack oder gar ein Level, man kann also nicht mehr viel falsch machen.

    Man muss nur wissen:
    Blaue Pokeriegel stärken die Schönheit eines Pokemons. Riegel mit dem Anhang DX haben einen größeren Effekt als Riegel ohne diesen Anhang. Die Farbe der Riegel ist abhängig von der Farbe der Beeren.
    Wenn wir also blaue Riegel wollen, werfen wir auch blaue Beeren in den Mixer. WELCHE von den Blauen ist dabei egal. Daher sammelt sie einfach ALLE. Die Menge der Riegel ist abhängig von der Anzahl der verwendeten Beeren, also kann man direkt mit vier Beeren arbeiten. Nun bleibt aber die Frage, wie man an die DX-Riegel kommt.
    Diese sind komplett zufallsabhängig. Zweimal genau die selben Beeren verwendet kann mal einen DX und einmal die normalen Riegel erschaffen. Die Wahrscheinlichkeit für den DX-Riegel wird scheinbar erhöht, wenn man zusätzlich eine Beere anderer Farbe rein wirft. Diesen Effekt konnte ich auch beobachten. Benutzt also am Besten drei blaue und eine beliebige, nicht-blaue Beere.

    Nun muss man sich nur noch Barschwa ins Team hohlen und dieses mit den Riegeln füttern. Das geht ebenfalls über das Beerenmixerset. 😉
    Man benötigt ca. 16 DX-Riegel bzw. ca. 32 normale Riegel um Barschwa auf den Wert zu bekommen, bei den es sich zu Milotic entwickelt. Um genau zu sein sollte Schönheit im Stern bis an den gelben Rand ausgefüllt sein. Die Menge der verzehrbaren Riegel ist scheinbar nicht mehr begrenzt.
    Hat man das geschafft, geht man eben schnell leveln. Beim nächsten Level-Up entwickelt sich Barschwa nun zu Milotic. Welches Level Barschwa hat, ist dabei vollkommen egal (meines war Level 1 und erreichte durch einen Kampf Level 5 – und entwickelte sich).

    Welche Farbe eine Beere hat, sieht man nebenbei am besten im Beerenmixer. Die Hauptfarbe der Beere ist auch die tatsächliche Farbe – außerdem steht netter Weise direkt dabei, welche Farbe sie angehört, wenn man sich anwählt. 🙂
    Nebenbei gilt:

  • Rote Riegel: Coolnes
  • Blaue Riegel: Schönheit
  • Pinke Riegel: Putzigkeit
  • Grüne Riegel: Klugheit
  • Gelbe Riegel: Stärke
  • Bunte Riegel: Alle Werte (Bunte Riegel benötigen vier verschiedenfarbene Beeren, also. z.B. Chiaribeere (gelb), Babiribeere (grün), Akibeere (rosa) und Terirobeere (rot) – ob es davon eine max. Einnahme gibt, weiß ich nicht, kann ich mir aber aufgrund ihrer Stärke gut vorstellen)

    Advertisements
  • Kommentar verfassen

    Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

    WordPress.com-Logo

    Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

    Twitter-Bild

    Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

    Facebook-Foto

    Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

    Google+ Foto

    Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

    Verbinde mit %s