Nun sind es 4

Frage:
Was passiert, wenn man eine Weile sein Bisoprolol nicht eingenommen hat?
Das da:

Klumpfuß

Ganz schön dick

Ich war dann damit mal beim Arzt. Wir fassten auch direkt mehrere möglichen Ursachen ins Auge:

1. Thrombose
Dafür hatte ich die meiste Angst. Leider bin ich inzwischen ein Hoch-Risiko-Patient. Immerhin nehme ich die Antibabypille, die das schon massiv erhöht, mehr noch… ich bin aufgegangen wie ein Hefeteig. Meine Fettwerte sich sicherlich unter aller Sau. Dazu kommt die mangelnde Bewegung. Alles nicht so gesund für die Blutgefäße. Natürlich kommen noch ein paar andere Gefäßursachen in Frage, aber Thrombose hat die höchste Wahrscheinlichkeit.
Hier fehlt aber die Wärme an der Schwellung und in der Nacht wurde der Fuß nur ein wenig schlanker, war aber immer noch deutlich geschwollen – bei Thrombosen legt sich das über Nacht in der Regel deutlich besser bis komplett und wird dann zum Abend hin wieder schlimmer.

2. Diabetes
Ja, auch hier habe ich ein hohes Risiko. Würde mir jemand sagen, dass ich es habe, würde es mich nicht wundern. Allerdings wäre das Ödem auch das bisher einzige, äußere Symptom. Sowohl der Tast-, der Schmerz- als auch der Temperaturnerv funktionieren noch sehr gut. Hab ich an den Blasen, den kalten Pfoten und dem Steinchen im Schuh bemerkt. Auch die Bewegungen funktionieren einwandfrei. Kein grundsätzlicher Diabetesausschluss, aber immerhin mit geringer Wahrscheinlichkeit.

3. Saroten/Amitriptylin
Die Tabletten können Ödeme fördern. Da ich sie nun schon fast ein halbes Jahr nehme und die Beschwerden erst jetzt auftauchen, glaube ich aber nicht dran.

4. Verletzungsursachen
Diverse Blasen, unklarer Schmerz am Knöchel – vielleicht ist das Lymphsystem überfordert – wer weiß? Ist sicher im Hinterkopf, aber extrem unwahrscheinlich.

5. Kardiale Ursachen
Ich habe nun fast eine Woche keine Bisoprolol mehr genommen. Da ich auch deutliche Herzbeschwerden spüre (keine Angina an sich, aber die Tachykardie merkt man nun mal), ist das die wahrscheinlichste Ursache – noch vor der Thrombose.

Fazit:
Bisoprolol wieder nehmen und das Rezept nicht nochmal vergessen *hust* und zusätzlich für zwei bis drei Wochen Furosemid 20. Solle es wirklich kardial bedingt sein, sollte das Ödem nicht mehr kommen, sobald der Spiegel vom Biso wieder stimmt. Da der Fuß Abends aber wirklich schon echt prall ist, wird hier erstmal mit Wassertabletten nachgeholfen. In zwei bis drei Wochen soll ich mich nochmal melden, denn wenn das Problem weiter besteht, deutet das eben doch auf Thrombose hin.

Leider kann ich die Furo heute noch nicht nehmen. Ausnahmsweise ist die Retaxierungsproblematik nicht mal schuld, man hatte nur Großpackungen da und die brauche ich einfach nicht. Da Wassertabletten zum Abend eher kontraproduktiv sind, nützt es mir nichts, wenn es heute Abend geliefert wird. Also erst ab morgen. Nja – solange heißt es: Bein hochlagern, trotzdem viel trinken.

Zusätzlich heißt das: Nimm endlich ab du blöde Kuh!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s