Fundstück: Beichthaus

Das Beichthaus kenne ich schon länger und lese immer mal wieder diverse Beichten dort. Ich finde das furchtbar interessant, was andere Leute so erleben. Auch wenn man immer etwas kritisch ran gehen sollte, da die eine oder andere Beichte durchaus erstunken und erlogen ist. Aber ändert ja nichts an den interessanten Geschichten.

Nun habe ich eine Beichte entdeckt, die so auch von Mannmann geschrieben sein könnte. Es spiegelt nämlich sehr genau seine Einstellung zur Religion wieder.

In gewisser Weise spiegelt das nebenbei auch >meine< Einstellung, wobei ich da weniger radikal bin. 😉

Quelle

Advertisements

2 Gedanken zu “Fundstück: Beichthaus

  1. Das mit der Erziehung kann so nicht stimmen, denn sonst würde es keine Neuheiden geben, die häufig aus nichtreligösen Elternhäuser stammen. Und wenn man beobachtet wie Leute, auch und gerade atheistische, bestimmte Sportarten, Ernährungsstile oder Stars (oder Marken siehe Apple) verehren, Kriege gegen Anderesdenkende (siehe Hooligens) eingeschlossen, kann man nur sagen der Mensch kann ohne Religon nicht leben.
    Das die großen Buchreligonen schon als zur Machterlagung geschaffen wurden ist klar aber das sind nur zwei von sehr vielen Religionen, die dominatesten aber weltweit keineswegs die einzigen, auch wenn die meisten hier zu Lande wenn sie Religon sagen nur Chirstenum und Islam meinen.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s