Fundstück: Weltuntergangszenario

Über drei Ecken habe ich folgende Tabelle gefunden:

In der Regel stehe ich über so etwas – oder versuche es. Ich bin sehr sensibel, wenn es um… äh… Fictionen geht. Horrorfilme – und sind sie noch so albern – kann ich nicht sehen. Ich habe danach immer Angst, dass das Monsterding tatsächlich vor der Tür steht. Egal wie abstrakt und unwahrscheinlich es ist. Ich habe z.B. vor mehr als 20 Jahren mal zufällig die Endszene von Der Blob gesehen. Darin sieht man unter anderem wie sich die alles verschlingende Kugel unter einer Tür durchquetscht. Ich hege heute noch ein ungesundes Misstrauen gegenüber Türen, die am Boden nicht bündig abschließen. Und das geht mit echten Angstreaktionen einher. Also Herzklopfen, schwitzige, kalte Hände, zittern, Angststarre, Beklemmungsgefühle und was es sonst noch so gibt.
Das macht echt keinen Spaß. Und entgegen aller Vernunft und besseren Wissens passiert das auch heute noch. Ich hab mich mal dazu überreden lassen Freddy versus Jaison oder Alien zu schauen. Das. War. Nicht. Gut.
Nicht das ich WÄHREND des Films Angst hatte. Nein. Da habe ich jede Menge Spaß gehabt. Aber die Alpträume und wachen Nächte noch etliche Jahre später sind es halt nicht wert.
Die einzige Ausnahme in dieser Regel sind nebenbei Werwölffilme. Die bereiten mir oft genug auch Alpträume, aber dann geht es eher um furchtbar schlechte Kostüme oder Animationen der Pelzträger. Ich bin da nämlich eigen und kann mich stundenlang aufregen, wenn die niedlichen, süßen, blutverschmierten, mordenden und putzigen Werwölfe nicht gut aussehen.

Entsprechend habe ich dann auch auf den Film 2012 reagiert. Fand ich VOR dem Film den Gedanken an eine Maya-Apokalypse albern – zumal da irgendwas mit verrechnet und sollte längst passiert sein durch die Nachrichten gingen, hatte ich NACH dem Film wirklich keine schöne Zeit. Am Stichtag – kein Plan mehr wann das war – habe ich mich zu Hause unterm Tisch versteckt und gehofft, dass es bald vorbei ist. Echt nicht lustig. Wirklich nicht. HÖRT AUF ZU LACHEN!

Nein im ernst – ich weiß, dass ich da oft genug einfach nur megaalbern bin, kann es aber nicht kontrollieren oder beeinflussen. Und vernünftig sein kann ich schon gar nicht, wenn ich mal wieder überängstlich auf die Tür starre und mir einbilde, dass da gerade eine Kugel durch den Schlitz kommt. Brr!

Aber zurück zur Tabelle. Wie gesagt:
Solange ich keine Filme, Bücher oder ähnliches dazu konsumiere, stehe ich drüber und erkenne die Albernheiten und Unwahrscheinlichkeiten. Gut, bei allen was mit dem All aussieht, empfinde ich eine ordentliche Grundangst – einfach weil mir dazu jeder sinnvolle Bezug zu fehlt und ich schon bei Dokumentationen über die mögliche Entstehung des Universums leichte Panikanfälle bekomme.

Was mich also an der Tabelle stört?
Dass zwei Optionen, und die habe ich rot markiert, immer wahrscheinlicher werden. Auch wenn sich David Cook um ca. 70 Jahre verschätzt hat. Könnte der Weltuntergang bitte noch ein wenig warten? Gerne bis nach meinen physiologisch-natürlichen Tod bitte. Danke. 😐
Es hilft nebenbei nicht, dass Nostradamos Prophezeiungen extremst wage und interpretationsweit sind. Ich wieß das nämlich. Hilft trotzdem nicht.

Wer mehr wissen will, darf sich in der Hauptquelle austoben.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s