Agentur für (keine) Arbeit und sonstiges

Entsprechend der Weisung des Schreibens meiner Krankenkasse, war ich heute brav bei der örtlichen Agentur für keine Arbeit, um mich arbeitslos und pseudogesund zu melden.
Da ich mich bereits beim Erhalt der Kündigung bei der Arge vorgestellt hatte, konnte ich die Bescheinigung des Arbeitgebers gleich aushändigen und habe so zumindest etwas Zeit gespart, in der ich ohne Geld auskommen muss.
Nach kurzen Erstgespräch teilte man mir mit, dass ich MEINEN Teil nun online ausfüllen müsse und ich das nicht – wie ich mir wünschte – direkt vor Ort machen könne. Typisch deutscher Behördenblödsinn. Ich finde es zwar wirklich super, dass man das nun auch online machen kann, dass man das aber nur noch ausschließlich da darf, sobald man einen „internetfähigen Rechner“ zu Hause zu stehen hat, empfinde ich als groben Un- und Dummfug. Naja, kann man nicht ändern.

Netter Weise durfte ich gleich ins Besucherinfozenter und mir das erste persönliche Beratungsgespräch antun.

„Frau Unsoziale, Sie waren also bis gestern krank geschrieben und sind nun wieder arbeitsfähig.“
„Behauptet zumindest die Krankenkasse.“
„Ah! Sie wurden durch den MDK wieder gesund geschrieben?“
„Schön wäre es. Nein, durch meine Krankenkasse höchst persönlich.
„????“
„Nach Aktenlage…“
„Aaaaaah… na jetzt ergibt das natürlich Sinn.
Fühlen SIE sich denn wieder arbeitsfähig?“
„Nein.“ Okay, das war zum Großteil gelogen. Ich habe tatsächlich darüber nach gedacht, mich langsam und ohne Zeitdruck nach einen neuen Job umzusehen, um mich dann, sobald das entsprechende Verhältnis zu einem bestimmten Zeitpunkt besteht, wieder gesund schreiben zu lassen. Aber das muss ich der Arge ja nicht auf die Nase binden und – was viel wichtiger ist – ich habe den frühstens möglichen (!) Wiedereintritt ins Arbeitsleben auf Juli/August geschätzt. Jede Pause bis dahin kam mir recht um meine Batterien auch weiter aufzuladen – aber das war es nun gewesen.

Im weiteren Verlauf des Gespräches besprachen wir, dass ich eine Schweigepflichtentbindung für die behandelnden Ärzte unterschreibe und das man mich dann doch noch durch den Medizinischen Dienst durchchecken lässt. Wichtig ist halt, ob ich psychisch der hohen Anforderung überhaupt noch standhalten kann (von wollen kann hier keine Rede mehr sein – nichts gegen Stress über gewisse Zeitfenster, wenn Kollegen krank sind oder Urlaubszeit ansteht, aber dauerhaften hohen Stress: nein!), meinen Beruf weiterhin ausführen sollte oder ganz wechseln sollte.
Das ich nicht mehr direkt in eine Großpraxis gehen mag, habe ich auch direkt erklärt und dabei auf meinen BurnOut verwiesen. Backoffice oder eine kleine Praxis kann ich mir (zumindest vorerst auf die Schnelle, um einen Job zu haben) aber durchaus vorstellen.
Da muss man dann aber weiter sehen, da ich noch ein zweites intensives Gespräch mit meiner Betreuerin führen soll, die heute leider nicht im Haus war.

Direkt nach der Arge bin ich dennoch zum nächsten Fotoladen und habe mir dort Bewerbungsfotos machen lassen. Das „Aktuelle“ ist inzwischen fast 10 Jahre alt, da wird es mal Zeit für was Neues. Anschließend habe ich bei der Krankenkasse angerufen, ob sie denn noch eine Arbeitsunfähigkeitsendbescheinigung bräuchten, wenn sie mich denn schon gesund schreiben würden oder ob sie mir einfach so das Geld automatisch bis zum 01.05.2016* überweisen würden. Natürlich wollte man eine Endbescheinigung haben, war ja klar. Kostenlos gibt es kein Geld. Määh.
Aber auch das ist geklärt und so darf ich mir morgen meine AUEB beim Hausarzt ab hohlen – ausnahmsweise mal ganz unkompliziert.

Meinen Psychodoc habe ich leider nicht mehr erreicht, aber da steht der nächste Termin Montag an. Ich bin mal gespannt, was DER dazu sagt.

Nebenbei hatte er mir mal eher im Scherz eine Stelle angeboten. Ob ich einfach mal frech nachfrage, ob er eine MFA braucht? 😀

PS:
Mein Telefon ist scheiße. Nur weil beim Hausarzt dauernd besetzt war und ich ungefähr 50.000 Mal auf die Wahlwiederholung gedrückt habe, ist der Akku leer!

*= Ich hatte mich da Samstag tatsächlich vertan, was mir aber erst heute aufgefallen ist.
Laut der Krankenkasse bin ich erst ab heute und nicht seit gestern wieder gesund. Macht es jetzt auch nicht so viel besser aber immerhin.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s